Radsportabteilung

des TV 1875 Burglengenfeld

Font Size

Cpanel

Die 14 jährige Paula Leupold beendete nach hartem Fight ihre erfolgreiche Mountainbikerennsaison mit dem Titel als ostbayerische Meisterin. Eigentlich hatte Paula die Rennsaison 2018 schon beendet, doch dann erfuhr sie kurzfristig, dass beim „6. Ilztal-Kini“ im niederbayerischen Hutthurm die Ostbayerischen Meisterschaften im MTB-Cross-Country ausgetragen werden.

Die Gymnasiastin ging bei idealen äußeren Bedingungen auf einen schnellen, technisch einfachen 3,8km Rundkurs mit drei Anstiegen pro Runde (80hm), der in der Altersklasse U15 dreimal durchfahren werden musste. Von Beginn an übernahm eine hoch favorisierte Tschechin vor der Lokalmatadorin aus Waldkirchen und Paula das Kommando und führte die dreiköpfige Spitzengruppe bis zum zweiten Anstieg. Eigentlich wollte Paula dort lediglich die bessere Linie als die Konkurrentinnen fahren, doch dann spürte sie ihre Überlegenheit am Berg und zog davon. Neun Sekunden Vorsprung verbuchte sie am Ende der ersten Runde. Diese frühe Attacke sollte sich jedoch rächen. Am Schlussanstieg der zweiten Runde überholten die beiden Verfolgerinnen Paula spielerisch nach ihrer kräftezehrenden Alleinfahrt. Sie erarbeiteten sich ihrerseits einen zehn Sekunden Vorsprung. Doch Paula steckte nicht auf und fuhr auf einem flachen Wiesentrail die Lücke wieder zu. Nach kurzer Erholung in der Dreiergruppe mobilisierte sie 1,5 km vor dem Ziel noch einmal alle Kräfte, attackierte am Beginn des langen Anstiegs erneut und rettete nach waghalsiger Singletrail-Abfahrt und dem kurzen Schlussanstieg völlig verausgabt sechs Sekunden Vorsprung ins Ziel. Neben dem Tagessieg holte sie damit völlig überraschend den Titel der Ostbayerischen Meisterin nach Burglengenfeld.

Paula Leupold beim DropAm letzten Juni-Wochenende traf sich die Elite der deutschen Cross-Country-Mountainbiker im saarländischen St. Ingbert um die nationalen Titel in dieser olympischen Disziplin zu vergeben. Dass sich mit unserer 14-jährigen Paula Leupold auch eine Nachwuchsfahrerin unseres Vereins unter das Starterfeld mischen durfte, ist ein toller Erfolg und eine Bestätigung für die gute Jugendarbeit im gesamten Verein.

Das Rennen stand unter dem Namen „Bomb-Trails-Race“, benannt nach den Bombenkratern aus dem zweiten Weltkrieg, die die Strecke prägen . Durch sie hindurch, über sie hinweg und um sie herum hatte der Bautrupp des RSC St. Ingbert spektakuläre Trails in einen Buchenwald gezaubert, die die Herzen aller Teilnehmer vor Anstrengung aber auch vor Begeisterung bis zum Anschlag pochen ließen. Auf der 3,5 km Runde mit rd. 130 Höhenmetern mussten 28 Sprünge und zahlreiche andere technische Schwierigkeiten mit vielversprechenden Namen wie z.B. Patella Corner, Compression, The Snake, Jungle oder Rock`n Roll überwunden werden. Bei der Streckenbesichtigung am Vortag trainierten die bayerischen Teilnehmer unter Anleitung der Landestrainer in Kleingruppen mehrere Stunden den schweren Kurs.

Am Samstag, 21. Juli kamen die besten Cross-Country-Fahrer Bayerns am Samerberg im Chiemgau zusammen um ihre Bayerischen Meister 2018 zu ermitteln. Zwei unserer Nachwuchsbiker, Paula Leupold und Michael Fuchs, schafften die Qualifikation für dieses hochkarätige Event.

Nichts für Warmduscher war die bayerische MTB-Meisterschaft in Samerberg. Erstmals wurde diese Meisterschaft in einem Bikepark ausgetragen. Für Michi und Paula war die Teilnahme an den Meisterschaften schon ein großer Erfolg! Beide freuten sich schon im Vorfeld auf diese Herausforderung. Dort wo sonst zahlreiche Freizeitbiker nach einer bequemen  Sesselliftauffahrt genussvoll über Anlegerkurven, Table-Sprünge und Drops ins Tal brausen, mussten sich die beiden TV  Cross-Country-Sportler die Höhenmeter zunächst über einen langen, kräftezehrenden Anstieg durch zahlreiche Anleger und über eine Almwiese erst erarbeiten, um zu ihrem „Abfahrtsvergnügen“ zu kommen. Doch auch bei der Abfahrt mussten sie sehr aufpassen, denn  der Spaß hielt sich in Grenzen. Die Veranstalter integrierten einige technisch sehr anspruchsvolle Passagen mit Sprüngen, Steinen und Wurzeln in den Kurs. Fahrfehler wurden unweigerlich mit einem Sturz bestraft.

Gruppenbild mit den neuen weißen T-Shirts

Seit 2014 hat sich unsere Nachwuchsgruppe stetig vergrößert. Aus den ursprünglich  7 Kindern und 4 Trainern ist inzwischen eine stolze Gruppe von 50 Kindern mit 14 Trainern geworden. Damit die Kinder bei Veranstaltungen, vor allem bei Siegerehrungen,  einheitlich gekleidet auftreten können, haben nun die Jüngsten der TV Radsportabteilung Funktion T-Shirts gespendet bekommen. Das freute vor allem Abteilungsleiter Markus Wiendl und die Trainer, als sie vom Bauunternehmen Ehrenreich aus Teublitz aus der Hand von Kerstin und Georg Ehrenreich 55 Stück Funktion T-Shirts überreicht bekamen. Natürlich streiften die TV Velo Bulls gleich ihr neues Outfit über und präsentieren stolz die neue Teamkleidung. (Franz Pretzl)

Unterkategorien

Aktuelle Seite: Startseite Nature Ride