Radsportabteilung

des TV 1875 Burglengenfeld

Font Size

Cpanel

Endstand BZF 2014

Triathleten vorne - Ralf Preissl knapp vor Lokalmatador Thomas Kerner. Maria Hivner gewinnt Damenkonkurrenz.

Kaiserwetter wie bereits 2013 und eine tolle Atmosphäre am Start, sowie in Oberhof herrschte beim 10. Bergzeitfahren der Radsportabteilung des TV Burglengenfeld. 6 Wochen nach einer Achillessehnen Operation gewinnt Ralf Preissl erneut die Herrenkonkurrenz und Maria Hivner rast zum Damensieg. Sichtlich erfreut war der Gewinner des Brothers Bikes Rennradradrahmen im Wert von 1000 Euro Stefan Colditz.

Von 14 bis 73 Jahren und vom Superrennradler bis hin zum Mountainbiker, alle gaben ihr Bestes beim 10. Bergzeitfahren vom Premberger Dorfstadel hinauf zum Münchshofener Gipfelkreuz. Das freute auch den Abteilungsleiter der Radsportabteilung Markus Wiendl mit seinen rund 20 Helfern, der zudem den Reigen der 64 Starter anführte. Auch über den reibungslosen und unfallfreien Ablauf des Wettkampfes zog er ein positives Resümee und dankte allen Helfern, der FFW Premberg, den Kuchenbäckerinnen, dem Roten Kreuz und den Sponsoren für ihre großzügige Unterstützung.

Um 14.00 Uhr stürzte sich Wiendl von der Startrampe auf die 3,3km lange Strecke mit einem Höhenunterschied von 174 Metern. Im Minutenabstand folgte der Rest des Starterfeldes und beschleunigten dann auf den ersten flachen knappen 400 Metern auf Höchsttempo bis zur ersten Steigung. Dann ging es ans Eingemachte, vor allem wer sich anfangs etwas übernommen hatte, dem brannten vor der Ortschaft Oberhof ganz gehörig die Oberschenkel. Mit Unterstützung der am Knackpunkt applaudierenden Zuschauer meisterten jedoch alle auch diese schwere Rampe.

Ralf Preissl am Steilstaeck Thomas Kerner im Steilstueck

Erst tags zuvor zog Ralf Preissl nach seiner Operation vor sechs Wochen erstmals die Rennradschuhe wieder an und nahm dann spontan am 10. Bergradlrennen teil. Er war zwar völlig fertig am Berg, durfte aber zum siebten Mal den Bergtitel in 8.11 min mit nach Hause nehmen. Trotz intensiven Vorbereitungstrainings auf die Weltmeisterschaften in Hawaii gelang dem Crossweltmeister Thomas Kerner eine neue persönliche Bestzeit und erkämpfte sich Rang 2 im Gesamtfeld und den Seig in der Männerklasse in 8.17 min. Knapp dahinter drückte Patrick Böhmler mit einem großem Gang sein Rennrad auf den Bronzeplatz in 8.21 min.

Eine mehr als starke Leistung zeigte der 51 jährige TV-Starter Michel Heinrich als Gesamtsiebenter in 8.29min und Sieger der Altersklasse M50. Nicht weniger stark die Leistung von TV- Sprecher Heinz Hinterwimmer der Silber in der M50 in 8.31min holte. Gleich um 2.30 min verbesserte sich der TV Nachwuchs. Juniorensieger Michael Schaller, der in flotten 8.49 min als Gesamtzehnter durchs Ziel flog. Auch ein weiterer TV-ler beeindruckte mit seinen 9.00 min, denn Lars Vollmer fuhr diese Zeit mit dem Mountainbike auf Bronze in der M40. In der M60 war Ludwig Schaller vom LT Teublitz gut unterwegs zum Gipfel und erradelte sich Silber in M60 in 10.58min.

 

Damensiegerin Hivner Michael Heinrich im Steilstueck

Spannend war auch die Konkurrenz bei den Damen, wo 13 Sekunden über die Titel der Bergkönigin entschieden. Letztendlich setzte sich Maria Hivner vom brothers bikes team in 9.34min durch. Sie zeigte mit einem forschen Ritt, besonders an dem Steilstück in Oberhof, ihr großes Leistungsvermögen. Die Ironman erprobte Silvia Weishäupl war nur bedingt ein klein wenig langsamer und finishte als Gesamtzweite in 9.47min. Als drittschnellste Dame war Gaby Mehrl bereits ein gutes Stück dahinter in 11.19 min. Sabine Eichinger vom Lauftreff Teublitz war bisher bei allen 10 Austragungen am Start und durfte sich auch dieses Jahr über Silber in der W30 freuen. (Text und Bilder: Franz Pretzl)

Die Sieger der Altersklassen, der Glueckliche Gewinner der Verlosung und die beiden Vorstaende der Radsportabteilung

Zur Ergebnisliste

Aktuelle Seite: Startseite Archiv Bergzeitfahren Ergebnisse Endstand BZF 2014